Palmares 2019 en allemand

FRANZÖSISCHSPRACHIGES KOMITEE EURODRAM 

AUSWAHL 2019

 

Das französischsprachige Komitee des europäischen Netzwerkes für Theater in Übersetzung
EURODRAM hat am Freitag, dem 15. März 2019, im Haus der Autoren der SACD in Paris über die Auswahl aus den 2018/2019 vorgelegten Übersetzungen ins Französische entschieden. Von den 84 eingesandten Theaterstücken wurden ausgewählt: 

  • AMSTERDAM (אמסטרדם) von Maya Arad-Yasur, aus dem Hebräischen übersetzt von Laurence Sendrowitz
  • IL FAUDRAIT SORTIR LE CHIEN (Trebalo bi prošetati psa) von Tomislav Zajec, aus dem Kroatischen übersetzt von Karine Samardzija
  • NN12 (NN12) von Gracia María Morales Ortiz , aus dem Spanischen übersetzt von Alice Bonnefoi

Die drei Stücke werden den am französischen Theaterleben Beteiligten zur Aufführung oder Veröffentlichung empfohlen. Zusätzlich zu dieser engen Auswahl aus der qualitativ insgesamt hochwertigen Gesamtliste empfiehlt das Komitee die folgenden besonders bemerkenswerten Stücke Ihrer Beachtung: 

  • VIVA L’ITALIA, LA MORT DE FAUSTO ET IAIO von Roberto Scarpetti, aus dem Italienischen übersetzt von Olivier Favier
  • SOLSTICE D’HIVER von Roland Schimmelpfennig, aus dem Deutschen übersetzt von Claire Stavaux et Camille Luscher
  • L’APOCALYPSE SURVIENT A SIX HEURES DU SOIR von Gueorgui Gospodinov, aus dem Bulgarischen übersetzt von Marie Vrinat-Nikolov
  • LA TRAVERSEE von Josep Maria Miro, aus dem Katalanischen übersetzt von Laurent Gallardo
  • PORTRAIT D’UNE FEMME ARABE QUI REGARDE LA MER von Davide Carnevali, aus dem Italienischen übersetzt von Caroline Michel
  • LE SOL QUI PORTE HANDE von Paco Gamez, aus dem Spanischen übersetzt von David Ferré
  • POUCES EN L’AIR von Iva Brdar, aus dem Serbischen übersetzt von Tiana Krivokapic
  • SIVAS 93 von Genko Erkal, aus dem Italienischen übersetzt von Selin Altiparmak
  • TERRIBLEMENT HUMAIN von Gilad Evron, aus dem Hebräischen  übersetzt von Jacqueline Carnaud et Zohar Wexler
  • TRADUCTEURS von Henry Naylor, aus dem Englischen übersetzt von Dominique Hollier

AMSTERDAM – Maya Arad-Yassur – Laurence Sendrowicz

Eines Morgens stellte eine junge, im neunten Monat schwangere Violinistin in Amsterdam fest, dass man ihr das Gas abgestellt hat. Unter der Wohnungstür wird eine an die gestorbene Vorbesitzerin adressierte Gasrechnung über 1700 Euro durchgeschoben. Im Folgenden versucht die junge Frau herauszubekommen, warum sie diese Rechnung bezahlen soll. 24 Stunden lang wird sie mit ihrem gegenwärtigen Leben als junge israelische Ausländerin und der dunklen Vergangenheit in den Niederlanden während des Zweiten Weltkrieges konfrontiert. 

IL FAUDRAIT SORTIR LE CHIEN – Tomislav Zajec – Karine Samardzija

Ein abwesender Mann erzählt einen Tag seines Lebens. Ist er tot oder gehört er einfach nicht mehr dazu? Der Schulbibliothekar lebt einsam mit seinem Hund. Er besucht seinen Vater, einen alten, jähzorniger Mann und berühmten Übersetzer, mit dem er nicht gut auskommt. Gleichzeitig versucht er, wieder an die Beziehung zu seiner früheren Lebensgefährtin anzuknüpfen, die er ohne Erklärung verlassen hat und die seither ihren eigenen Weg geht. Der Hund wiederum ist darauf angewiesen, dass man ihn Gassi führt.

NN12 – Gracia Maria Morales Ortiz -Alice Bonnefoi

Wir werden Zeuge einer forensischen Ermittlung, in deren Verlauf eine Pathologin die Identität einer Frau (NN 12) nachzuweisen versucht, deren Skelett in einem Massengrab freigelegt wurde. NN12 befindet sich dabei selbst auf der Bühne. Ort und Zeitpunkt des vermuteten Verbrechens bleiben ungewiss. Es kann sich um jedes Land im Kriegszustand oder unter eine Diktatur handeln, in dem Menschen „verschwinden“. Es spielen vier Personen: die Gerichtsmedizinerin, die das Skelett untersucht, die namenlose Unbekannte (die von den anderen Beteiligten nicht gesehen wird und uns ihre Geschichte erzählt), Esteban, NNs Sohn, und ein älterer Mann, dessen Beziehung zu NN in der Vergangenheit wir nach und nach erfahren.

Die meisten Stücke wurden von den Übersetzern eingesandt. Mit deren Erlaubnis schicken wir Ihnen, falls Sie es wünschen, gerne eines der Manuskripte oder wir übermitteln Ihnen die Kontaktdaten der Agentur, des Verlegers oder anderer Rechteinhaber.

Weitere Informationen über die Stücke finden Sie auch auf unserer Internetseite: http://eurodram.fr/   oder: https://comitefrancophoneeurodram.wordpress.com

Die von den anderen europäischen und außereuropäischen Sprachenkomitees ausgewählten Stücke erfahren Sie über: http://eurodram.fr/2019-selections/

 

Publicités